Weihnachtskonzert der Entlebucher Kantorei, Schüpfheim
„Johanna Kühnis (Mezzosopran) überrascht im Gesang Marias mit breitem Stimmvolumen und nuancierter Dynamik.“ 
Entlebucher Anzeiger, Dezember 2005



Requiem von M. Duruflé, Luzern
„Dass das Werk in hohem Masse vom gregorianischen Geist lebt, kam im von Johanna Kühnis eindringlich gestalteten „Pie Jesu“ besonders zum Ausdruck.“ 
Neue Luzerner Zeitung, November 2007



Weihnachtsoratorium von J.S. Bach, Schüpfheim
„Begonnen hatte die mittlere Kantate mit einer Hirtenmusik von einmalig lyrischer Anmut, wie nur ein Bach es schreiben konnte. Daran knüpfte der kultivierte Mezzosopran von Johanna Kühnis in der Altarie „Schlafe mein Liebster“ an.“ 
Entlebucher Anzeiger, Dezember 2007



„Von Königen und Legenden“, Rickenbach
„In „Golden Slumbers“ aus „Two English Folksongs“ trat erstmals die Gastsängerin Johanna Kühnis mit ihrer ausdruckststarken Mezzosopranstimme ins Rampenlicht.“ 
Michelsämter Anzeiger, Mai 2008


Misa Tango Argentina, Frick
„Die Solistin Johanna Kühnis hüllte mit ihrem warmen Mezzosopran die Zuhörer ein...“ Aargauer Zeitung, Juni 2008



Lobgesang, Einsiedeln
„Gabriela Bürglers helle Stimme wusste ebenso zu gefallen wie die von Johanna Kühnis. Sie übernahm die kleinere Sopranrolle. Entsprechend liess das Duett der beiden keine Wünsche offen.“ Einsiedler Anzeiger, Juni 2009 



Toggenburger Passion, Windisch
„Hühnerhaut erzeugten die von Johanna Ganz-Kühnis gesungenen Arien...“ Aargauer Zeitung April 2012
©Foto & Webdesign: Christina Müllerhttp://mfotofactory.ch